Neuigkeiten

Up to date mit dem Immobilienhaus Königstein

Wir halten Sie auf dem Laufenden und geben Ihnen wertvolle Tipps, wenn es um den Kauf oder Verkauf, die Vermarktung oder Vermietung von Immobilien geht. Unser Augenmerk gilt dem Immobilienmarkt an unserem Standort, der Region Taunus. Natürlich informieren wir Sie auch über Aktuelles aus dem Immobilienhaus Königstein:

Folgen Sie uns auch auf Facebook oder Instagram, um keine Story zu verpassen!

Neuigkeiten und Informationen:

Wir erweitern unseren Geschäftszweck

Die Immobilienhaus Königstein GmbH erweitert den Geschäftszweck um Sachverständigen-Dienstleistungen. Die Geschäftsführerin, Frau Silke Janß hat die Zusatzqualifikation DEKRA-zertifizierte Sachverständige für Immobilienbewertung D1 erworben. Künftig können Sie Verkehrswertgutachten im Sinne des §194 Baugesetzbuch (BauGB) für Eigentumswohnungen, Ein- und Zweifamilienhäuser in Auftrag geben.

 

 

 

 

 

 

Wer zahlt ab 23.12.2020 den Makler?

Das neue Gesetz über die Verteilung der Maklerkosten wurde in Deutschland verabschiedet und am 23.6.2020 veröffentlicht. Das bedeutet konkret, dass es mit einer Übergangsfrist von 6 Monaten zum 23.12.2020 in Kraft tritt.

Ab 23.12.2020 gilt also die Teilung der Maklerkosten für Einfamilienhäuser (hierzu zählen auch Doppel- oder Reihenhäuser sowie Häuser mit Einliegerwohnung) und Wohnungen.
Das neue Gesetz gilt nicht für Mehrfamilienhäuser, Grundstücke oder Gewerbeimmobilien.

Das bedeutet, dass der Käufer ab diesem Datum die Maklerprovision nicht mehr alleine zahlen darf nach §656c BGB. Die Kosten müssen von Käufer und Verkäufer jeweils in gleicher Höhe übernommen werden. Eine reine Käuferprovision, wie sie zur Zeit in Hessen üblich ist, wird dadurch zukünftig nicht mehr möglich sein.

Es wird durch §656a BGB die Schriftform erforderlich sein, in diesesem Fall für beide Seiten. Der Käufer muss also auch bestätigen, dass er mit der Zahlung der Provision einverstanden ist.
Dadurch entsteht eine beidseitige Interessenvertretung. Mit jedem Auftraggeber (Käufer und Verkäufer) wird künftig ein Maklervertrag geschlossen werden müssen.

Alternativ wäre noch eine reine Verkäuferprovision (Innenprovision) möglich nach §656d BGB. In diesem Fall muss der Makler nur die Interessen des Verkäufers wahren und nur mit ihm einen Maklervertrag abschliessen. Der Käufer braucht dadurch keine Courtage zu zahlen.

Kernanliegen der Politik war es beim neuen Gesetz, den Käufer einer Immobilie zu schützen. Dieser darf ab 23.12.2020 vom Grundsatz her nicht mehr Courtage als der Verkäufer zahlen. Der Verkäufer dürfte vom Gesetz her aber die komplette Maklerprovision übernehmen (reine Innenprovision). Bis zum 23.12.2020 bleibt alles wie gehabt.

 

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen - Covid19 / Corona- Maßnahmen:

Aufgrund der speziellen Situation legen wir sehr viel Wert auf die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln.

Wir nehmen das Thema sehr ernst und fühlen uns Ihnen gegenüber verpflichtet, den Immobilienverkauf so angenehm wie möglich, dennoch sicher zu gestalten.

Für Eigentümer und Käufer bieten wir unseren Service mit diversen Maßnahmen an, die wir Ihnen gerne zusenden oder persönlich erläutern!

Sprechen Sie uns an, eine Immobilienbewertung und ein Verkauf können auch in diesen Zeiten durchgeführt werden.

 

Ihre Empfehlung ist bares Geld wert:

 

Angaben mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Ihr schneller Kontakt zu uns

info@immobilienhaus-koenigstein.de
Tel.: 06174-969 9989

Immobiliensuche

Aktuelle Informationen

 

Immobilienhaus Königstein GmbH

Wir geben Ihrer Immobilie die richtige Bühne